Bio Weinhof Bauer-Pöltl

Am besten verstehen wir den Blaufränker, der hier im Mittelburgenland schon vor langer Zeit Fuß fasste, und mit Klima und Boden eine besondere Einheit bildet. Neben der Qualitätssteigerung, die immer als höchstes Ziel gilt, wendet man sich intensiv der biologischen Arbeitsweise zu.

Alle Weingärten unterstehen den biologischen Richtlinien und werden seit 2007 kontrolliert. „Das stete Streben nach dem Besseren, ohne die Identität zu verlieren, ist Motivationsgrund zu ständig Neuem.”

 

 

Glasweise Weinempfehlung:

Artikelnr: Sorte Prämierung:
60177 Rosé Natur - ohne Schwefel, unfiltriert 2017
Heftig fruchtig. Erinnert ein wenig an Champagnerduft. Am Gaumen samtig und lebendig. Gut integrierte Säure.
60193 Natur - Sommerrot - ohne Schwefel, unfiltriert 2017/2018
der Rote aus dem Kühlschrank
Der besteht aus 65% ungeschwefeltem Blaufränkisch und zu 35% aus ungeschwefeltem Blaufränkisch Rosé. Er ist auch sonst komplett unbehandelt. Für uns ist er die einzig wahre Alternative zu Weißwein. Nur dass er wunderbar fast alle Speisen zu begleiten weiß - auch im Sommer.
60173 Zweigelt Classic 2017/2018
Der klassische Zweigelt stammt aus verschiedenen Lagen Unterpetersdorfs. Er wird im großen Holzfass ausgebaut, hat eine Zweigelt-typisch duftige Kirschfrucht, ist vollmundig und sehr bekömmlich.
60174 Blaufränkisch Classic 2017/2018
Mittelburgenland DAC
falstaff 90 Pkt.
Dieser geradlinige, jugendliche Blaufränkische, wurde in großen Holzfässern gereift. Das Gebiet kommt klar zur Geltung. Die Würzigkeit verschmilzt einige Zeit nach dem Öffnen mit der vielschichtigen Frucht.
60175 Blaufränkisch Hochäcker 2016/2017
Mittelburgenland DAC
A la Carte 90 Pkt.
Die Lage ist geprägt vom schweren Lehmboden. Der Wein bringt diesen durch florale Aromen im Duft und feingliedrig-kompakten Tanninen am Gaumen zur Geltung. Der Wein reift 14 Monate in gebrauchten Barriquefässern.
60176 “domus petri” Cuvée (ZW, ME) 2016/2017
falstaff 91 Pkt.
Namensgebend für diese Cuvée ist unser Heimatort Unterpetersdorf, dessen erste Erwähnung “domus petri” lautete. Charaktergebend wirkt ein Zweifelt dessen Reben schon über 40 Jahre als sind. Dieser wird durch Merlot in eine samtige Form gebracht. Die Reifung erfolgt innerhalb 15 Monaten in kleinen Holzfässern. Der Wein versprüht bereits in seiner Jugend Charme, obwohl er ein hohes Reifepotential aufweist.